Aktuelle Termine

"Zugehörigkeit vs. Ausgrenzung"
Tanztherapeutisches Seminar
01.02.2020
Frankfurt a.M.

Oft will man „dazugehören“! Aber wozu? Und warum? Was gibt einem selbst Zugehörigkeit? Was macht es mit einem, wenn man sich nicht zugehörig fühlt, sondern ausgegrenzt wird?
In diesem Seminar wird mit Bewegung und inneren Bildern erforscht, was Zugehörigkeit bedeutet. Erlebte Szenen können dabei aktiviert und als Ressource entdeckt werden. Ebenso kann erlebte Ausgrenzung und die darin enthaltene Verletzung und Hilflosigkeit einen Ausdruck finden.
Über spielerische Momente können Sie im Seminar ausprobieren, wie Sie Situationen mitgestalten und damit einen Weg aus der Hilflosigkeit finden können.
Zugehörigkeit beinhaltet auch den Wunsch nach Anerkennung, Angenomensein, Daseinsberechtigung und hat von daher etwas mit Selbstwert und Kontakt zu tun. Wieviel davon kann man sich selbst geben, um nicht zu sehr abhängig von anderen zu sein? Und was heißt hierbei Kontakt?
Die Tanztherapie geht davon aus, dass wir schöpferische Menschen sind und somit „Komponisten unseres eigenen Lebens“. Wir gestalten unser Leben selbst! Durch Tanz kann die eigene Kreativität (Kreation = Gestaltung) entfaltet, erlebt und dann auch für sich selbst genutzt werden, so dass Weiterentwicklung möglich wird.

Für Interessierte mit und ohne Bewegungserfahrung!

Zeit: 10.00 Uhr - 17.30 Uhr (mit Pause)

Kosten: 95 Euro

Ort: 60486 Frankfurt a.M., tanzszene, Kurfürstenstrasse 60 (direkt am Westbahnhof über einem Autohaus)

Anmeldeschluss: 25.01.2020

Anmeldung

Bei Fragen und zur Anmeldung schreiben Sie mir bitte.